Oh, Schulle

Wenn ’ne Dose Schulle Flügel hätte, das wäre optimal, denn dann flöge sie zu mir, ohne das ich sie bezahl. – Little Boy

Adorno Styl

Um die Ideen Mao Tse-tungs wirklich zu meistern, muß man viele der grundlegenden Ansichten des Vorsitzenden Mao Tse-tung immer wieder studieren; am besten ist es, einige seiner Sentenzen auswendig zu lernen, sie wiederholt zu studieren und wiederholt anzuwenden. Die Zeitungen müssen öfters Zitate aus den Werken des Vorsitzenden Mao Tse-tung in Verbindung mit der Praxis abdrucken, damit die Leser sie studieren und anwenden können.

– Lin Biao. In Worte des Vorsitzenden Mao Tse-tung

Ich hab die Minima Moralia gelesen, wie die Mao Bibel.

- Fat Man

RIP NMZS

Kollektivschuld

„Nicht Hitler, Göring, Goebbels und Himmler – und wie die alle hießen – haben mich verschleppt und geschlagen. Nein! Es war der Schuster, der Nachbar, der Greisler, der Milchmann, der Postmann, der eine Uniform bekommen hat, eine Binde und eine Haube auf den Kopf, und dann waren sie die ‹Herrenrasse›“

– Karel Stojka (Auschwitz-Überlebender)

Old but gold

Varoufakis

Neuer Post von cosmoproletarian-solidarity (Quelle)

Lesenswerter Nachruf auf Ivana Hoffmann (Quelle.: mariasfirst)

Kniffcons Traumtagebuch #2

Ich wohnte im Studentenwohnheim mit Fat Man und einem anderen Mädchen zusammen. Paul G*1 wohnte am Ende des Flurs. Es gab strenge Regeln und Zimmerdurchsuchungen. Unsere Drogen versteckten wir unter dem Teppich. Wir mochten unsere Mitbewohnerin nicht und töteten sie. Um nicht aufzufallen, ließen wir sie im Kaminschacht hinunter, welcher im Keller endete. Dort lagen schon andere Leichen, die alle zu Zombies wurden. Sie stellten keine Gefahr da, weil sie nicht aus dem Keller kamen.

    1. Name von der Redaktion geändert. Es handelt sich um einen guten Freund. [zurück]

13.03.2015. Der „Islamische Staat“ hat den Treueschwur der nigerianischen Gruppe Boko Haram akzeptiert.

(Quelle.: Zeit-Online)

Sommernachtsträume

Memo von Fat Man

In den Wirren „der Revolution“ werden Joko und Klaas erschossen. Dies ist wahr, denn „[d]ie Lehre von Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist“1.

  1. Wladimir Iljitsch Lenin. Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus [zurück]

Eilmeldung an alle irischen Genossen

Heute, am 11.05, ist es wegen einer Gesetzeslücke in Irland legal, Drogen wie Ketamin, Crystal Meth und MDMA zu besitzen. Diese Gesetzeslücke wird höchstwahrscheinlich binnen 24 Stunden behoben. Ausgenommen von diesem Freibrief sind Heroin, Kokain und Cannabis. Im Gegensatz zu dem Gesundheitsminister Leo Varadkar, der zur Besonnenheit appelliert, ruft Fat Man zum ungehemmten Drogenkonsum auf. Liebe Genossen, lasst es krachen!

Nachtrag zum Frauentag

Ideologie der Plünderungsökonomie

Insbesondere (aber nicht nur) innerhalb islamisch geprägter Staaten hat die modernisierte Interpretation der Religion den mit der nachholenden Modernisierung gescheiterten Nationalismus abgelöst.1 Dementsprechend verändert sich auch der Bezugsrahmen. National gebundene Krisenideologien wie PEGIDA verbleiben im Bezugsrahmen der Nation. Hier geht es zunehmend um die wahnhafte Idee, Deutschland zu retten. Der islamistische Religionismus hingegen hat einen viel unspezifischeren und zugleich universellen Charakter. Das wird dadurch möglich, das er auf zwei relevante Charakteristika des Nationalismus verzichtet. Gerade weil in den Ländern, in denen der militante Islamismus reüssiert, die kapitalistische Warenproduktion in einer schweren Krise ist, haben diese religionistischen Regimes dann auch eher den Status von Plünderungsökonomien.2 Das gilt etwa für die von dem IS beherrschten Teile von Syrien und dem Irak, in denen sich das Überleben der Menschen im Wesentlichen den Renteneinnahmen aus Ölexporten verdankt. Da der Religionismus so auf die kohärente nationalstaatliche Warenproduktion verzichten kann, ist auf der anderen Seite auch die Beschränkung des Herrschaftsbereichs auf regionale Teilgebiete überflüssig. Das Fernziel der narzisstischen Erhöhung kann so die Unterwerfung der Welt unter die Allgemeinheit des vorausgesetzten (göttlichen) Gesetzes sein. Und auch wenn das ein islamistischer Wunschtraum bleibt, so kann er doch als Albtraum des Terrors durchaus global werden.

Julian Bierwirth. Irrationalismus und Verschwörungswahn – Zur Verwandtschaft von Islamismus und antimuslimischem Ressentiment.

  1. Vgl. Karl-Heinz Lewed: Finale des Universalismus, in Krisis 32, http://www.krisis.org/2008/finale-des-universalismus [zurück]
  2. Zur Logik der Plünderungsökonomie vgl. Robert Kurz: Weltordnungskrieg. Bad Honnef 2003, S. 48ff. [zurück]

Kniffcons Traumtagebuch #1

In unregelmäßigen Abständen werden wir einige Traumtagebuchnotizen, sowie jene die folgt, aber auch ausformulierte Traumtagebucheinträge unserer verehrten Mrs. Kniffcon veröffentlichen. Die Plappermäuler und Küchentischpsychoanalytiker dürfen jetzt gerne ihre Wälzer aufschlagen und die freudsche Traumdeutung rezitieren. Also viel Spaß beim Erlesen des manifesten Trauminhalts und den Vielrednern, beim Ermitteln des Traumgedankens.

Traumnotiz 06.03.2014.
Ich hatte ein großes schwarzes Haus mit 4 Stockwerken, in dem ich allein wohnte. Ich tötete dort viele meiner Freunde, was mir aber selbst nicht bewusst war. Für mich lebten sie noch. Ich sammelte ihre Leichen unter meinem Dach und überkippte sie mit Waschmittel. Als die Polizei mein Haus durchsuchte, fanden sie diese, da Blut durch die Decke tropfte. Ich kam in die Psychiatrie, weil ich als unzurechnungsfähig galt. Ich hörte dort viele Hörbücher und ließ mir meine Haare lang wachsen und färbte sie mir schwarz.

Selbstbildnis

Historischer Materialismus?

Aristoteles: Abschaffung der Sklaverei

Wenn jedes Werkzeug auf Geheiß, oder auch vorausahnend, das ihm zukommende Werk verrichten könnte, wie des Dädalus Kunstwerke sich von selbst bewegten oder die Dreifüße des Hephästos aus eignem Antrieb an die heilige Arbeit gingen, wenn so die Weberschiffe von selbst webten, so bedarf es weder für den Werkmeister der Gehilfen noch für die Herren der Sklaven.

(Aristoteles, Politeia, 1253b)

Repost vom magazin #5

Couch gag

Sehr geehrte Islamisten

Sehr geehrte Islamisten,

jetzt, da offensichtlich auch Satiriker auf Euren Abschußlisten stehen, möchten wir Euch inständig bitten: Schießt nicht auf uns! Nicht nur, weil wir gerne noch eine Weile leben möchten, das sicherlich auch, aber zuvörderst, weil, wer immer von uns überlebt, auf keinen Fall an der Seite von Angela Merkel einen Trauermarsch anführen und von einem tränenüberströmten Gauck abgeknutscht werden will. Diese Vorstellung müßte doch sogar für Eure Verhältnisse zu brutal sein.

Peace! Titanic

New Friendships